Größter Umweltsünder 2016: Bayer AG

Deutschlands peinlichster Umweltpreis, der "Dinosaurier des Jahres" geht 2016 an: die Bayer AG und ihren Vorstandvorsitzenden Werner Baumann. Die Leverkusener wollen schon bald den mehr als fragwürdigen US-Konzern Monsanto übernehmen ...

Hier geht's direkt zum Youtubevideo: https://www.youtube.com/watch?v=OJtqiStgSp0


"Großangriff auf die bayerische Heimat"

Erfolge beim Schutz bedrohter Heimatlandschaften
Mehr erfahren


Wie die Silvester-Knallerei die Umwelt belastet

Karl Haberzettl: "Wenn ich an Neujahr durch die Gegend fahre, denke ich mir: Der Mensch ist eine Sau!"

Hier geht es zum Artikel

Naturfrevel im Neuburger Wald - ein unsinniges Projekt

BUND Naturschutz gegen Kiesabbau im Naherholungsgebiet

hier mehr erfahren

Alten Baumbestand an der Innpromenade erhalten

Vor allem ältere Bäume wie in der Kastanienallee bringen unersetzliche Natur und damit Lebensqualität in die Stadt.

Wir verstehen die Sorgen der Anwohner sehr gut.

weiterlesen

Laubsauger - "das Idiotischste, was der Mensch erfunden hat"

Laub sollte dort liegen bleiben, wo es runterfällt, so Karl Haberzettl, Vorsitzender des Bund Naturschutz Passau. "Jeder Sauger ist ein Angriff auf die Natur."

Aber wohin mit dem Laub?

hier weiterlesen

Schwarzer Käfer begeistert Bayerns Forst-Chef

Der in Europa sehr seltene Schwarze Grubenlaufkäfer – er steht auf roter Liste gefährdeter Tiere – hat in Niederbayern seinen Verbreitungsschwerpunkt. Die zirka drei Zentimeter großen Tiere sind hochspezialisiert und daher auch sehr empfindlich.


hier weiterlesen

Hunderte Meter Kiesbänke aufschütten: Stadt sagt Nein

Die Stadt Passau fordert, jegliche Aufschüttung im Stadtgebiet zu unterlassen.

Urban Mangold und Paul Kastner: "Pumpspeicher sind veraltet. In Riedl würde damit die Heimat vieler Menschen grundlos verschandelt und schwer beschädigt."

Hier geht es zum Brennpunkt Pumpspeicherwerk Riedl

"Jeder andere hätte den Betrieb längst geschlossen"

STF-Chef Josef Söllner äußert sich erstmals zu den Vorwürfen gegen ihn und sein Unternehmen – Derweil fürchten die Mitarbeiter um ihre Jobs

Aicha vorm Wald. Von allen Seiten prasselt dieser Tage herbe Kritik auf die Firmengruppe STF ein...

hier weiterlesen

BUND Naturschutz fordert wegen A 94 Überarbeitung des Kiebitz-Konzepts

"Es wird ein jetzt schon wertvolles Naturgebiet umgebaut, für das es keinen Ausgleich gibt"

hier weiterlesen

Hochwasser früher - heute

Anstatt endlich umzusetzen, was Wissenschaft und Naturschutz längst fordern, wird seit Jahren über die eigentliche Problematik hinweg diskutiert.

Vieles hätte verhindert werden können, würden die Entscheidungsträger verstehen, dass die Natur ein Kreislauf ist und alles zusammenhängt.

Kommunen, Länder und Staat müssen sich verpflichten, diese Maßnahmen unverzüglich zum vorbeugenden Hochwasserschutz umzusetzen.

Stellungnahme des BN KG Passau


Aktuelles


21.06.2016 - BUND-Ausstellung im Haus am Strom informiert über Artenvielfalt, Nutzung und Naturschutz weiter

20.06.2016 - GEO-Tag der Artenvielfalt im Erdbrüst-Feuchtgebiet. Das Magazin GEO ruft deshalb seit 1999 jährlich bundesweit einen „Tag der Artenvielfalt“ aus, um das Wissen über unsere schutzwürdige... weiter

19.05.2016 - Als ich vor Jahrzehnten dem Bund Naturschutz beitrat, dominierten die Themen „Atomkraft“ und „Waldsterben“ die gesellschaftliche Debatte. Das Buch „Projekt Ermutigung – Eine Streitschrift wider die... weiter

02.05.2016 - Karl Haberzettl, 1. Vorsitzender der Kreisgruppe Passau, wurde auf der Delegiertenversammlung 2016 in den Vorstand des Landesverbandes des BUND Naturschutz in Bayern e.V. gewählt. weiter

Alle Meldungen

Termine

14.02.2017 Milchpreis und Großkonzerne – Hilferuf einer BäuerinGasthaus Sittenberg, Gde. Ruderting
02.03.2017 Energiefasten vom 1. März bis 15. April 2017Passau
22.03.2017 Mach dir deinen eigenen KäseFürstenzell, Hofkäserei Haindl, Untereichet 2
01.04.2017 ObstbaumschneidekursPassau, Stelzlhof
07.04.2017 JahreshauptversammlungGasthaus Vogl, Passau-Ries
Alle Termine